Das Maskottchen des LKB-Cups begleitet alle Turnierteilnehmer erfolgreich schon seit Jahren.

LKB-Cup in Gistrup, Dänemark.

*** Startschuss 2016 ***

Für unsere Spieler (w./m.) der E- bis C-Junioren/innen.

Der LKB-Cup in Gistrup bei Aalborg ist ein internationales Fußballturnier für Groß- und Kleinfeldmannschaften, das tradionell am verlängertem Himmelfahrt-Wochenende stattfindet.

Der SSC Hagen ist seit vielen Jahren dabei und gerngesehener Stammgast. Neben internationalem Fußball ist für unsere Spieler, Trainer/Betreuer und den mitreisenden Anhang jede Menge Spaß garantiert. Kein Wunder, denn es gibt viel zu erleben: Etwa den großen Vergnügungspark “Faarup Sommerland”, den wir gemeinsam besuchen, die große Disco am letztenTurnierabend mit riesigem Feuerwerk, die nur einen Steinwurf entfernte Ostsee und und und … .

Vom 04. Mai bis zum 08. Mai 2016 führt uns die Reise wieder nach Nord-Dänemark zum LKB-Cup. Einige Spieler sind schon quasi Stammgäste und fiebern dem Termin ebenso entgegen wie unsere Jüngsten, die zum ersten Mal an einer Sportreise der Fuballjugendabteilung teilnehmen.
Für den LKB-Cup 2016 hat sich der SSC Hagen Ahrensburg bisher vier Startplätze für folgende Mannschaften reservieren lassen:

1 x Jahrgang 2005,
2 x Jahrgang 2004 und
1 x Jahrgang 2003

Es handelt sich bei den 2005ern bis 2003ern um Kleinfeldmannschaften (7 Spieler + Torwart).

Wir freuen uns, wenn wieder vielen Kinder mit nach Dänemark fahren. Weitere Informationen sind dem Flyer zu entnehmen. Die Anmeldung ist als Download beigefügt.

Informationen

LKB-Cup
Internationales Jugendfußballturnier in Gistrup

*** Resümee 2015 ***

Ein Highlight, dass uns noch lange in Erinnerung bleiben wird!

Mit über 70 Spielern, Trainer und Betreuern fuhren wir traditionell über Himmelfahrt zum internationalen Turnier nach Gistrup in Dänemark…und die 460km gen Norden haben sich wieder gelohnt.
Neben allen sportlichen Höhen und Tiefen, Wind, Regen, Matsch und Sonne waren wir am Ende wieder eine eingeschworene Gemeinschaft. Von den 2005er bis zu den 2001er war jeder mit jedem unterwegs, feuerte jeder jeden an und freute sich genauso zusammen wie auch der Schmerz einer Niederlage geteilt wurde.
So war es auch selbstverständlich, dass sich die Mannschaften gegenseitig mit Spielern ausgeholfen haben, so dass wir fünf gute Teams ins Rennen schicken konnten.
Am Ende konnten wir dann wieder zwei, na gut! Rechnet man das Betreuerteam hinzu, drei Pokale aus Dänemark mitbringen.

An dieser Stelle geht mein Dank noch einmal an alle Helfer, Fahrer, Trainer, Betreuer und Eltern, die mit Rat und Tat geholfen haben…sei es beim Wäschewasche, Tränen trocknen, Auto einbrechen, Verletzungen pflegen, anfeuern usw.

U10 belegt den 4. Platz

Mit vier Siegen gewann die U 10 die Vorrunde ungeschlagen und ging somit mit viel Selbstvertrauen in das Viertelfinale. Auch gegen den Gruppenzweiten der Gruppe 1 konnte sich die U 10 durchsetzen und war damit unter den letzten vier Teilnehmern.
Im Halbfinale merkte man unseren Jungs an, dass es bereits das dritte Spiel innerhalb von drei Stunden war. Am Ende mussten sie sich 4:2 geschlagen geben. Nun hieß es, Platz drei zu erreichen. Doch knappe vier Stunden Pause reichten nicht aus, um gegen die insgesamt viel besser erholte erste Mannschaft des Gastgebers siegreich sein zu können. Somit erreichte die U 10 bei ihrer ersten Teilnahme einen hervorragenden vierten Platz.

Hier die Ergebnisse im einzelnen:

Tor 2015-05-14, 10:30 Horne/Hirtshals1 – SSC Hagen AhrensburgA 0 – 4
Tor 2015-05-14, 18:30 SSC Hagen AhrensburgA – AB Tårnby2 6 – 2
Fre 2015-05-15, 18:00 Vindbjart Fotballklubb2 – SSC Hagen AhrensburgA 1 – 3
Lør 2015-05-16, 10:30 SSC Hagen AhrensburgA – LKB Gistrup3 8 – 0
Lør 2015-05-16, 12:00 Vindbjart Fotballklubb3 – SSC Hagen AhrensburgA 0 – 2 (VF)
Lør 2015-05-16, 13:30 Vindbjart Fotballklubb2 – SSC Hagen AhrensburgA 4 – 2 (HF)
Lør 2015-05-16, 17:30 SSC Hagen AhrensburgA – LKB Gistrup1 1 – 3 (3./4.)

U11-1 wird 7.

Die U11-1 startete mit einem vielversprechenden Sieg in das Turnier. Im zweiten Spiel war die Mannschaft nicht richtig konzentriert und musste sich deutlich geschlagen geben. Nun hieß es, mit einem hohen Sieg sich doch noch für die Finalrunde zu qualifizieren. Doch das dritte Spiel infolge bei sehr tiefem Boden kostete sehr viel Kraft. Am Ende verlor die Mannschaft knapp mit 2:1 und wurde Gruppendritter.
In der Zwischenrunde der Gruppendritten trafen dann die beiden Hagener Mannschaften aufeinander. In dieser Gruppe ließ sich die Mannschaft nicht die Butter vom Brot nehmen und wurde mit zwei Siegen Gruppenersten.
Auch des letzte Spiel um Platz sieben konnte die U11-1 gewinnen und sicherte sich somit einen guten 7. Platz.

Hier die Ergebnisse im Einzelnen:

Tor 2015-05-14, 12:30 SSC Hagen AhrensburgB – Greipstad IL 1 – 0
Tor 2015-05-14, 15:00 SSC Hagen AhrensburgB – Fremad Valby 0 – 3
Tor 2015-05-14, 19:30 Aalborg Chang – SSC Hagen AhrensburgB 2 – 1
Lør 2015-05-16, 08:30 SSC Hagen AhrensburgB – Fk Donn:Donn2 5 – 1 (ZR)
Lør 2015-05-16, 14:00 SSC Hagen Ahrensbg2 – SSC Hagen AhrensbgB 1 – 2 (ZR)
Lør 2015-05-16, 15:30 SSC Hagen AhrensburgB – Kragerø 4 – 1 (7./8.)

U11-2 wird 10.

Unsere zweite U11 Mannschaft konnte gleich im ersten Spiel Akzente setzen und das Spiel auch in der Höhe verdient gewinnen. Das zweite Spiel war sehr ausgeglichen. Als unsere Jungs aufgrund einer Strafe einen Spieler weniger auf dem Feld hatten, nutzte der Gegner quasi in letzter Sekunde die Gunst der Stunde und gewann mit 1:0.
Ein Sieg im letzten Spiel hätte zum Gruppensieg gereicht. Doch trotz bester Möglichkeiten wollte das erlösende Tor nicht fallen. So blieb es beim Unentschieden, welches Platz drei in der Gruppe bedeutete.
Somit traf man in der Zwischenrunde auf unsere eigene U11-1. Mit einem Unentschieden und einer knappen Niederlage wurde die Mannschaft Gruppenzweiter.
Im Spiel um Platz 10 traf man wieder auf die Norweger aus der Vorrunde. Doch diesmal waren die Norweger besser vorbereitet und liefen nicht ins offene Messer. Die Geduld wurde belohnt. Norwegen gewann 1:0 und wir landeten auf dem 10. Platz.

Hier die Ergebnisse im Einzelnen:

Tor 2015-05-14, 11:00 SSC Hagen Ahrensburg2 – Fk Donn:Donn1 3 – 0
Tor 2015-05-14, 16:00 SSC Hagen Ahrensburg2 – FC Lejre2 0 – 1
Fre 2015-05-15, 18:30 Tornby IF – SSC Hagen Ahrensburg2 0 – 0
Lør 2015-05-16, 12:30 Fk Donn:Donn2 – SSC Hagen Ahrensburg2 0 – 0 (ZR)
Lør 2015-05-16, 14:00 SSC Hagen Ahrensbg2 – SSC Hagen AhrensbgB 1 – 2 (ZR)
Lør 2015-05-16, 15:30 SSC Hagen Ahrensburg2 – Fk Donn:Donn1 0 – 1 (9./10.)

U12 wird Turniersieger

Die U12 legte vom ersten Spiel an los wie die Feuerwehr und ließ kein Zweifel aufkommen, dass sie gewillt war, in diesem mit 30 Teilnehmern am stärksten besetzten Turnier nach dem Titel zu greifen. Mit drei ungefährdeten Siegen wurde sie Gruppenerster.
Nach einem langen Tag im Freizeitpark wurde noch unerwartet das Achtelfinale spät am Abend gegen die erste Mannschaft des Gastgeber angesetzt. Doch mit einer fantastischen Vereinsleistung – die Spieler dachten, sie wären im heimischen Stadion, so unglaublich war die Unterstützung aller Mitgereisten – konnte die U12 ihre Kräfte sammeln und das Achtelfininale ungefährdet gewinnen.
Im Viertelfinale erwartete die U12 dann den nach den bisherigen erzielten Ergebnissen wohl stärksten Gegner. Doch die U12 erwischte einen Traumstart und führte nach viereinhalb Minuten schon mit 3:0. Damit war die Moral des Gegners gebrochen, so dass den Hagenern der Sieg nicht mehr zu nehmen war.
Es war geschafft, die U12 stand im Halbfinale und somit unter den letzten vier Teilnehmern.
Nur drei Stunden später stand das Halbfinale an. Nachdem die U12 in Führung gegangen war, passierte das bisher nicht gekannte: nach einer Abstimmungsschwierigkeit zwischen Verteidiger und Torwart schaltete der gegenerischer Stürmer am schnellsten und erzielte mit dem ersten Gegentreffer den Ausgleich. Doch die U12 ließ sich nicht beirren und gewann am Ende hochverdient das Halbfinale.
Wieder nur drei Stunden später trafen die beiden deutschen Vertreter im Finale aufeinander – das hätten wir auch deutlich einfacher haben können, sprich eine Viertelstunde Autofahrt nach Tonndorf Lohe.
Schnell wurde deutlich, dass die U12 die anstrengenden Tage besser weggesteckt hatte als die Tonndorfer. Hagen lief, kombinierte und schoss die Tore. Am Ende stand ein ungefährdete Sieg zu buche, der zugleich den Turniersieg bedeutete.
Mit sieben Siegen und 38:1 Tore stand völlig verdient die in diesem Jahr stärkste Mannschaft auf dem Siegerpodest.
Herzlichen Glückwunsch zu dieser starken Leistung.

Hier die Ergebnisse im Einzelnen:

Tor 2015-05-14, 13:30 Randesund I.L:1 – SSC Hagen AhrensburgC 0 – 8
Tor 2015-05-14, 17:30 Fremad Valby – SSC Hagen AhrensburgC 0 – 2
Tor 2015-05-14, 20:30 SSC Hagen AhrensburgC – Lyngdal IL:1 11 – 0
Fre 2015-05-15, 21:00 SSC Hagen AhrensburgC – LKB Gistrup:1 3 – 0 (AF)
Lør 2015-05-16, 11:00 SSC Hagen AhrensburgC – RKG Klarup 6 – 0 (VF)
Lør 2015-05-16, 13:30 FC Solsiden:1 – SSC Hagen AhrensburgC 1 – 4 (HF)
Lør 2015-05-16, 17:00 Torndorf Lohe – SSC Hagen AhrensburgC 0 – 4 (1./2.)

U13 hatte einen schweren Stand

Im ertsen Gruppenspiel konnte die U13 bereit gute Ansätze zeigen, schaffte es jedoch nicht ihre Überlegenheit in Tore umzusetzen.
Im zweiten Spiel sah die Situation ähnlich wie im ersten Spiel aus. Die U13 war überlegen, nutzte jedoch ihre Chancen nicht. Zum Glück gelang kurz vor Schluss dann doch noch der Siegtreffer.
Vor dem dritten Spiel am Freitag direkt nach unserer Fahrt in den Freizeitpark war die Tabellensituation in der Gruppe so verzwickt, dass vom ersten bis zum vierten Platz noch alles möglich war. Leider lief in diesem Spiel nicht viel zusammen, so dass sich die U13 am Ende verdient geschlagen geben musste.
Nun ging es im Halbfinale der Gruppenvierten um den Einzug ins Finale. Nach einem torlosen Spiel musste das Elfmeterschießen entscheiden. Hier setze sich die U13 durch.
Im letzten Spiel musste die U13 dann eine unglückliche Niederlage einstecken und beendete das Turnier als 26.

Hier die Ergebnisse im Einzelnen:

Tor 2015-05-14, 14:00 Lyngdal IL:3 – SSC Hagen AhrensburgD 0 – 0
Tor 2015-05-14, 18:30 SSC Hagen AhrensburgD – Randesund I.L:5 1 – 0
Fre 2015-05-15, 17:30 SSC Hagen AhrensburgD – Aalborg Chang:2 0 – 2
Lør 2015-05-16, 12:00 SSC Hagen AhrensburgD – Lyngdal IL:2 4 – 3 es (HF)
Lør 2015-05-16, 16:30 Greipstad IL:1 – SSC Hagen AhrensburgD 1 – 0

Deutschland gewinnt den Nationencup

Traditionell findet am Freitagabend der Nationencup mit vier Trainer- und Betreuermannschaften aus Norwegen, Deutschland, Nord- und Süddänemark statt. Doch in diesem Jahr sollte alles anders sein.
Da die Norweger am Samstag abreisen mussten, um zu ihrem Nationalfeiertag wieder in der Heimat zu sein, wurde der Freitagabend für Gruppen- und Zwischenrundenspiele benötigt. Nachdem am frühen Samstagabend auch alle Finalspiele gespielt waren, konnte der Nationencup ausgetragen werden. Da die Norweger nicht am Start waren, fand dieses Mal nur ein Spiel auf Großfeld zwischen Deutschland und Dänemark statt.
Der SSC Hagen Ahrensburg stellte sieben Spieler für das Team Deutschland. Und diese Spieler waren auch maßgeblich an dem knappen 1:0 Sieg für Deutschalnd beteiligt. Alex hielt seinen Kasten sauber, Max war im gegenerischen Strafraum nur durch ein Foulspiel zu stoppen und Maxi verwandelte den fälligen Strafstoss sicher.
Ansonsten war es ein relativ ausgeglichenes Spiel mit guten Ansätzen auf beiden Seiten. Hervorzuheben war die sportliche Fainess (das haben wir auch schon viel härter und unfairer erlebt).
Am Ende freuten sich alle Spieler über eine Erinnerungsmedaille sowie ein isotonisches Sportgetränk im Festzelt. Den riesigen Wanderpokal nahmen dieses Mal die Sportsfreunde von Tonndorf Lohe mit.