1. A - Junioren

Nächste Spiele

Heute

--- keine Spiele ---

Morgen

--- keine Spiele ---

Übermorgen

TurnierVorbericht

Ergebnisse

1. A - Junioren - Spieldetails

  • JFV Eutin/
    Malente
    • Punktspiel
    • 11.03.2018
    • 14:00 Uhr
    • 1:4
    • (0:2)
  • SSC Hagen Ahrensburg
  • Torfolge
  • 19. Min.0:1Brian TechenVorlage: Tim Holland
    28. Min.0:2Hendrik KauffmannVorlage: Brian Techen
    75. Min.0:3Sheriff JobartehVorlage: Fabian Funke
    81. Min.0:4Fabian FunkeVorlage: Lasse Möller
    90. Min.1:4
  • Aufstellung
  • Startelf
  • Brandon Cochrane, Marvin Schneider, Hendrik Kauffmann, Max Schikorra, Felix Tippach, Joshua Sewoester, Lasse Möller, Jirko Kroening Nöthling, Tim Holland, Brian Techen, Fabian Funke

  • Einwechslungen
  • Marvin Möller, Sören Pelz, Sheriff Jobarteh

  • Spielbericht
  • Nach einer durchwachsenen Vorbereitung und zuletzt 3 Pflichtspielausfällen in Folge starteten wir am heutigen Sonntagnachmittag endlich in die Rückrunde. Wir waren zu Gast beim JFV Eutin/Malente.

    Die Partie hatte gerade erst begonnen, da streifte eine nicht ganz geglückte Flanke von Jirko Kroening Nöthling den Querbalken. Insgesamt kamen wir auch schnell besser in die Partie und übernahmen die Kontrolle. Ein Schuss von Hendrik Kauffmann aus 22 Metern konnte in der 7. Minute gerade noch zur Ecke geklärt werden. In der 11. Minute gelangte ein langer Ball von Max Schikorra zu Fabian Funke an den Strafraum. Der verzog jedoch etwas und schoss knapp drüber. Mit dem ersten richtigen Abschluss der Eutiner in der 17. Minute aus der zweiten Reihe hatte unser Keeper Brandon Cochrane keine Probleme. Zwei Minuten später gewann Fabian Funke an der gegnerischen Grundlinie den Ball. Das Leder kam zu Brian Techen und nach einem Doppelpass mit Tim Holland erzielte er die verdiente Führung. In der 20. Minute konnte ein Schuss von Brian Techen, nach einer Flanke von Max Schikorra, gerade noch am Pfosten vorbeigelenkt werden. Bei unserem nächsten Angriff in der 28. Minute setzte sich Brian Techen auf der rechten Seite durch und flankte zu Hendrik Kauffmann. Der drückte den Ball anschließend per Direktabnahme zum 0:2 über die Linie. Einen Freistoß von Jirko Kroening Nöthling köpfte Joshua Sewoester in der 33. Minute an den Pfosten. Drei Minuten später verfehlte ein Kopfball der Gastgeber, nach einem Eckball, unser Gehäuse knapp. Ein weiterer Schuss von Brian Techen ging in der 44. Minute knapp über den Kasten. So ging es mit einer verdienten 2-Tore-Führung in die Kabine.

    Fast direkt nach Wiederanpfiff ging ein Schuss von Felix Tippach knapp am kurzen Pfosten vorbei. Nach einem Ballgewinn von Brian Techen in der gegnerischen Hälfte ließ dieser in der 52. Minute erst zwei Verteidiger stehen, traf dann aber nur das Außennetz. Ein Freistoß von Hendrik Kauffmann ging in der 60. Minute ca. einen Meter am langen Pfosten vorbei. Vier Minuten später traf ein Eutiner Stürmer aus 8 Metern den Ball nicht richtig und verfehlte so deutlich unser Gehäuse. Auf der Gegenseite schoss Fabian Funke eine Minute später aus aussichtsreicher Position ebenfalls über den Kasten. In der 75. Minute spielte Tim Holland einen straken Pass auf Fabian Funke. Der scheiterte noch am Schlussmann des JFV aber Sheriff Jobarteh drückte den Abpraller ins Tor. Sechs Minuten später trat Lasse Möller einen Eckball, den Fabian Funke zum 0:4 über die Linie schob. Nach einer weiteren Ecke, diesmal getreten durch Jirko Kroening Nöthling, köpfte Joshua Sewoester in der 84. Minute über das Gehäuse. Drei Minuten später scheiterte Sören Pelz am Keeper. In der 90. Minute verfehlte Marvin Möller völlig freistehend aus 5 Metern, nach einem Zuspiel von Fabian Funke, das leere Tor deutlich. In der Nachspielzeit gelang den Gastgebern durch einen Handelfmeter, verursacht von Hendrik Kauffmann, noch der Ehrentreffer. Die Partie wurde anschließend nicht wieder angepfiffen und endete so mit 1:4.

    Nach einer Vorbereitung mit ausgefallenen Testspielen, einer Grippewelle die die halbe Mannschaft erwischte und dem Wintereinbruch, der dafür sorgte, dass zuletzt nicht wirklich trainiert werden konnte, wussten wir nicht genau wo die Mannschaft zum Rückrundenstart steht. Umso erfreulicher war es, dass durch eine richtig starke geschlossene Mannschaftsleistung heute drei vollkommen verdiente Punkte gegen einen direkten Konkurrenten eingefahren werden konnten.

    Co-Trainer Sebastian Olk
  • geschrieben am 11.03.2018, 19:48 Uhr