1. A - Junioren

Nächste Spiele

Heute

TurnierVorbericht
PunktspielVorbericht
Punktspiel
TurnierVorbericht
Punktspiel
PunktspielVorbericht
Punktspiel
Punktspiel

Morgen

Punktspiel
Punktspiel
Punktspiel
Punktspiel
PunktspielVorbericht
Punktspiel

Übermorgen

--- keine Spiele ---

Ergebnisse

1. A - Junioren - Spieldetails

  • SSC Hagen Ahrensburg
    • Punktspiel
    • 05.05.2018
    • 14:00 Uhr
    • 9:2
    • (5:2)
  • SV Frisia 03 Rinsum-Lindholm
  • Torfolge
  • 2. Min.1:0Henrik SchaafVorlage: Hendrik Kauffmann
    5. Min.1:1
    12. Min.2:1Fabian FunkeVorlage: Hendrik Kauffmann
    15. Min.3:1Henrik SchaafVorlage: Brian Techen
    25. Min.4:1Brian TechenVorlage: Fabian Funke
    28. Min.4:2
    43. Min.5:2Fabian FunkeVorlage: Hendrik Kauffmann
    50. Min.6:2Hendrik KauffmannVorlage: Brian Techen
    71. Min.7:2Henrik SchaafVorlage: Jirko Kroening Nöthling
    75. Min.8:2Henrik SchaafVorlage: Brian Techen
    84. Min.9:2Tim HollandVorlage: Hendrik Kauffmann
  • Aufstellung
  • Startelf
  • Tim Dommermuth, Marvin Schneider, Hendrik Kauffmann, Max Schikorra, Felix Tippach, Joshua Sewoester, Henrik Schaaf, Jirko Kroening Nöthling, Tim Holland, Brian Techen, Fabian Funke

  • Einwechslungen
  • Admir Zahirovic, Sören Pelz

  • Spielbericht
  • Bei sonnigem Wetter und warmen Temperaturen stand für uns am heutigen Samstag das dritte Heimspiel innerhalb von acht Tagen an. Zu Gast hatten wir den SV Frisia 03 Rinsum-Lindholm.

    Die Partie hatte noch gar nicht richtig begonnen, da stand es bereits 1:0. Nach einer Flanke von Fabian Funke legte Hendrik Kauffmann noch einmal auf Henrik Schaaf ab. Der konnte unbedrängt einschieben. Frisia zeigte sich davon aber unbeeindruckt und erzielte in der 5. Minute nach einem Freistoß direkt den Ausgleich. Mit dem nächsten Abschluss der Gäste hatte unser Torhüter Tim Dommermuth in der 11. Minute keine Probleme. Nur eine Minute später marschierte Hendrik Kauffmann über die linke Seite und spielte vor das Tor zu Fabian Funke. Der konnte so ebenfalls unbedrängt einschieben. In der 15. Minute gelang es Henrik Schaaf sogar auf 3:1 zu erhöhen, diesmal nach Zuspiel von Brian Techen. Das 4:1 erzielte Brian Techen in der 25. Minute. Dem Treffer ging ein Pass von Fabian Funke in die Schnittstelle der Gäste-Dreierkette voraus. Nach einem Eckball unserer Gäste in der 28. Minute gelang Frisia der Anschlusstreffer. Trotz unserer 2-Tore Führung nach einer halben Stunde lieferten wir bisher keine gute Partie ab, da wir zu viele Fehlpässe produzierten und oftmals zu langsam im Aufbauspiel waren. Zudem machten die Abwehrreihen beider Mannschaften bis dato zu viele leichte Fehler, weshalb das Tore schießen auf beiden Seiten auch so einfach viel. Ein Schuss von Hendrik Kauffmann ging in der 36. Minute über das Gehäuse. In der 41. Minute schoss Marvin Schneider den Gästekeeper an. Zwei Minuten später passte Hendrik Kauffmann zu Fabian Funke. Der war durch, legte den Ball am Torhüter vorbei und schob ins leere Tor ein. So ging es nach einem 45minütigen Sommerkick mit Freundschaftsspielcharakter und einem Stand von 5:2 in die Kabine.

    Kurz nach Wiederanpfiff spielte Hendrik Kauffmann einen Doppelpass mit Brian Techen, tauchte so alleine vor dem Keeper auf und schob zum 6.2 ein. In der 53. Minute lief Henrik Schaaf mit dem Ball auf den Gästetorhüter zu, doch anstatt selbst zu schießen legte er nochmal auf Fabian Funke ab. Dessen Abschluss konnte dann noch zur Ecke geklärt werden. Danach verflachte die Partie. Wir hatten zwar mehr Ballbesitz, aber wirklich etwas Zählbares sprang erstmal nicht mehr raus. Zumindest standen wir nun in der Defensive besser und nahmen die Zweikämpfe konsequenter auf. Erst in der 71. Minute gelang uns wieder ein vernünftiger Angriff. Über Brian Techen kam der Ball zu Jirko Kroening Nöthling. Der legte nochmal auf Henrik Schaaf ab, der dadurch zum 7:2 einnetzen konnte. Vier Minuten später traf Henrik Schaaf zum vierten Mal an diesem Tag, diesmal nach einem Zuspiel von Brian Techen. In der 76. Minute scheiterte der gerade wieder eingewechselte Tim Holland am Pfosten. Doch in der 84. Minute machte auch er sein Tor, nach einem Zuspiel von Hendrik Kauffmann und sorgte so für den 9:2 Endstand.

    Trotz einer insgesamt eher nicht so guten Leistung von uns gelang uns heute ein deutlicher Sieg, da wir uns zumindest in Hälfte eins eiskalt vor dem gegnerischen Tor präsentierten. Somit konnten wir auch den dritten Sieg innerhalb von 8 Tagen einfahren.

    Co-Trainer Sebastian Olk
  • geschrieben am 05.05.2018, 19:17 Uhr